Oldtimerfreunde Oppenweiler e.V.

Nicht nur ein Verein – ein Lebensgefühl

Unsere Vereinsgeschichte begann 2010 und hat sofort rasant Fahrt aufgenommen. So wurden aus 25 Gründungsmitgliedern, die unseren Verein zum Erhalt des ausrangierten Löschfahrzeugs LF 8 ins Leben gerufen hatten, bis heute über 110 Mitglieder.

Seit 2010 erfreuen wir uns über regen Zuspruch

Unser Ziel ist es, historische Fahrzeuge zu erhalten, zu präsentieren und der Öffentlichkeit wieder in Erinnerung zu bringen. Dabei liegt es uns besonders am Herzen, junge Leute für dieses Hobby zu begeistern. Schließlich sind auch bei uns im Verein über 30 Prozent der Mitglieder unter 35.

Dadurch findet ein reger generationenübergreifender Informationsaustausch statt und schon so manches technische Problem wird bei unserem monatlichen Dienstagsstammtisch gelöst. Unsere jährlich im Mai stattfindende Oldtimerpräsentation hat sich in der Oldtimerszene schon jetzt einen Namen gemacht. An diesem Tag haben unsere Gäste und Mitglieder nicht nur die Gelegenheit ihre eigenen Fahrzeuge auszustellen, sondern können auch die nach einwandfreier Restauration fertiggestellten Vereinsfahrzeuge bestaunen.

Unser Antrieb ist die Tradition und die Gemeinschaft

Über neue Schrauber und Oldtimerkenner im Verein freuen wir uns. Werden Sie Mitglied und lassen Sie sich von unserer Gemeinschaft begeistern!

Unsere Fahrzeuge

Opel Blitz

Unser erstes Fahrzeug war das Löschfahrzeug LF 8, Opel Blitz, Baujahr 1971. Es war das zweite Löschgruppenfahrzeug der Gemeinde Oppenweiler mit dem Aufbau der Firma Ziegler, Giengen/Brenz. Das LF 8 gehörte von 1971 bis 1997 der Gemeinde Oppenweiler, von 1997 bis 2009 der Murrelektronik GmbH, Oppenweiler. Danach übernahmen wir es.

Motorisierung: Benzinmotor, Hubraum 2461 cm³, 6 Zylinder, Wasserkühlung, 90 PS/59 KW.

Carl-Kaelble-Walze

Seit 2014 gehört die Kaelble-Straßenwalze, Modell 8 W, den Oldtimerfreunden Oppenweiler. Sie wurde 1946 von der Firma Hinger, Winnenden, gekauft und ging Anfang der 60er-Jahre an die Stadt Winnenden. Die Walze hat ein Gewicht von 8 Tonnen, mit Zusatzgewichten 10.

Motorisierung: Dieselmotor Model F 125 z, Hubraum 4908 cm³, 2 Zylinder, Höchstdrehzahl 1200 Umdrehungen pro Minute, Wasserkühlung, 35 PS/25 KW im Dauerbetrieb, 40 PS/29 KW Höchstleistung.

Leiter AL 12

Feuerwehranhängerleiter AL 12 aus Rechberg, Schwäbisch Gmünd, Baujahr 1935. Die Leiter wurde 2014 übernommen, die Räder erneuert und restauriert.

Vorstand

1. Vorsitzender: Markus Traub, Breslauer Straße 21, 71570 Oppenweiler
E-Mail: Markus.Traub(at)Oldtimerfreunde-Oppenweiler.de

2. Vorsitzender:  Sindy Horn, Langwiesenweg 23, 71570 Oppenweiler
E-Mail: sindy.horn(at)oldtimerfreunde-oppenweiler.de

Kassier: Sabrina Hermann, Am Neufeld 26, 71570 Oppenweiler
E-Mail: kassier(at)oldtimerfreunde-oppenweiler.de

Schriftführer: Peter Hermann, Am Neufeld 26, 71570 Oppenweiler
E-Mail: kassier(at)oldtimerfreunde-oppenweiler.de

Beisitzer: Markus Geier (PKW), Marc Stresemann (Zweiräder) & Sascha Boss (Nutzfahrzeuge)